Unser Schulleben wird durch einige außerschulische Kooperationspartner tatkräftig unterstützt.

Zu unseren Kooperationspartnern gehören:

Musikschule Neuss mit den Projekten "Jedem Kind seine Stimme - Jekisti" und "Instrumentenkarussell"

Die Stimme bietet wunderbare Möglichkeiten, Kinder in ihrer musikalischen, emotionalen und sozialen Entwicklung zu fördern. Aus diesem Grund nimmt die St.-Martinus-Schule seit mehreren Jahren am Projekt "Jedem Kind seine Stimme - Jekisti" teil. Durch das Projekt wird der Einstieg in die Welt der Musik leicht gemacht. Es sorgt für eine vollwertige Grundmusikalisierung, an die alle musikalischen Aktivitäten sinnvoll anknüpfen können. Ein Mal wöchentlich übernimmt eine Musikschullehrkraft in Kooperation mit einer Grundschullehrkraft den Musikunterricht der Erstklässler: "Singende Kinder, singende Lehrkräfte, singende Schulen."

Ab dem 2. Schulhalbjahr findet zusätzlich zum Jekisti-Unterricht das sogenannte "Instrumentenkarussell" für alle Zweitklässler statt. Im Rahmen des Instrumentenkarussells haben die Kinder die Möglichkeit, verschiedene Instrumente kennen zu lernen und zu erproben. Ziel ist es, die Auswahl eines Instrumentes zu erleichtern. Jedes Instrument wird in ca. vier aufeinanderfolgenden Wochenstunden von einem Fachlehrer unterrichtet. Kinder können so mit sechs verschiedenen Instrumenten praktische und sinnliche Erfahrungen im Musikunterricht der Schule sammeln.

Katholische und evangelische Kirchengemeinde:

Weitere wichtige Kooperationspartner sind die beiden ortsansässigen Kirchengemeinden: Die katholische Kirchengemeinde "St. Martinus" und die evangelische Kirchengemeinde "Friedenskirche". Ungefähr drei bis vier Mal im Schuljahr finden gemeinsame Treffen mit den evangelischen und katholischen Lehrkräften der Schule, dem evangelischen Pfarrer Jens Bielinski-Gärtner und dem katholischen Kaplan Stephan Berger statt. Es werden gemeinsame Gottesdienste geplant und Materialien ausgetauscht. Die offene und konstruktive Zusammenarbeit macht es auch möglich, dass Unterrichtssequenzen gemeinsam durchgeführt werden. So erlernten beispielsweise die Viertklässler des letzten Schuljahres die Bedeutung der liturgischen Farben direkt vor Ort in der Kirche: Gewänder wurden angesehen und die liturgischen Farben mit Hilfe von Experten gedeutet. 

Jeden Dienstag in der ersten Schulstunde haben die Kinder der 2. bis 4. Schulklassen die Möglichkeit, einen Schulgottesdienst zu besuchen. Der Evangelische Gottesdienst findet in der Friedenskirche und der Katholische Gottesdienst in der St. Martinus-Kirche statt. Die Gottesdienste werden jeweils von einer Lehrerin und Eltern begleitet. Außerdem finden in jedem Schuljahr Ökumenische Gottesdienste zur Einschulung der Erstklässler, zu Ostern und im Advent oder auch zur Verabschiedung der Viertklässler statt

Katholischer Kindergarten "St. Martinus" & Evangelischer Kindergarten "Die Friedensbrücke"

In Uedesheim hat sich in den letzten Jahren eine intensive Zusammenarbeit zwischen der Grundschule und den Kindergärten entwickelt, um den Kindern einen kontinuierlichen Bildungsprozess von der Kita in die Grundschule zu ermöglichen. Die Gestaltung dieses Übergangs wird dabei als gemeinsame Aufgabe von Erzieherinnen und Erziehern, Lehrkräften und Eltern gesehen.

Mehrmals jährlich treffen sich Vertreter/innen der Kindergärten und der Schule, um sich auszutauschen. Es werden Absprachen getroffen, Termine vereinbart und Erfahrungswerte ausgetauscht. Elternabende werden gemeinsam geplant und gegenseitige Hospitationen durchgeführt. Durch diese enge Verzahnung ermöglichen wir den Kindern einen behutsamen Übergang und einen erfolgreichen Start in das Schulleben

Fußballverein SV Uedesheim

Herr Oerding trainiert seit Jahren Fußballgruppen beim SV Uedesheim, daher kennen ihn bereits viele Kinder. Die Freude war groß, als er sich bereit erklärte, eine wöchentliche Fußball-AG an der Schule zu übernehmen. Ab diesem Schuljahr wird er jeden Mittwoch von 14.00 - 15.00 Uhr einige Zweitklässler trainieren. Im Anschluss daran erfolgt von 15.00 - 16.00 Uhr das Training einiger Dritt- und Viertklässler. Erfreulicherweise wird dieses AG-Angebot auch von einigen Mädchen angenommen.

Rollhockey SV Uedesheim

Seit dem Frühjahr 2014 wird eine Rollhockey-AG auf der Anlage des SV Uedesheim angeboten. Dabei wird mit zwei Gruppen mit jeweils ca. 12 Kindern gearbeitet. Die Kurse finden jeden Freitag in der Zeit von 14.00 - 15.00 Uhr und von 15.00 - 16.00 Uhr statt.

Frau Vieregge: Musik (Chor, Blockflötenunterricht)

Viele Uedesheimer kennen bereits Frau Vieregge, die seit Jahren Flöten- und Klavierunterricht in Uedesheim erteilt. Schon lange bereichert Frau Vieregge bereits das Schulleben mit Ihren guten musikalischen Ideen.

Die Freude war groß, als wir verkünden konnten, dass wir mit der Unterstützung von Frau Vieregge einen Schulchor ins Leben rufen können. Die Proben finden jeden Montag um 14.00 Uhr statt.

Auch der Blockflötenunterricht wird für OGS-Kinder von Frau Vieregge fortgesetzt.

Bürger-Schützenfest Neuss-Uedesheim:

Einmal jährlich im September feiern die Uedesheimer Schützen und auch alle Kinder dürfen dabei sein. Jedes Jahr am Schützenfestdienstag werden die Schüler/innen von einer Musikkapelle an der Schule abgeholt. Nach einem Zug durch Uedesheim ziehen wir in das Schützenzelt ein. Dort zeigen die Grundschüler/innen ihr Können und präsentieren kleine Musik-, Sing- oder Tanzspiele.

Martinskomitee

Auch St. Martin wird jedes Jahr gefeiert. Die Vorbereitungen werden gemeinsam mit dem Uedesheimer Martinskomitee getroffen. Unter der Rubrik "Feste und Aktivitäten" sind nähere Informationen zu entnehmen.

Entspannungs-AG

Seit Beginn dieses Schuljahres bietet Frau Schmitz-Remberg, unsere frühere, langjährige Kollegin und Konrektorin, wöchentlich eine Entspannungs-AG an.

Zielsetzung ist es, die vielfältigen Anforderungen und Erwartungen im täglichen Schülerleben erfolgreich zu meistern. Mit einer  Mischung aus Bewegung, Atemtechniken, Körperübungen, Yogaelementen sowie Visualisierungs- und Wahrnehmungsübungen werden den Kindern in Kleingruppen Techniken vermittelt, die sie im Schulalltag und  zu Hause anwenden können, um  zur Ruhe zu kommen, sich zu entspannen und sich besser zu konzentrieren.

Lesementor

Um die Lesemotivation und das Leseverständnis zu fördern, beteiligt sich die Schule an dem Projekt „Lesementor“. Gemeinsam mit einem ehrenamtlichen Lesementor lernen ausgewählte förderbedürftige Kinder ein Buch zu lesen und sich darüber auszutauschen. So üben sie ihre Sprachfähigkeit und Imaginationskraft ein, erlernen soziale Kompetenz und stärken ihr Selbstbewusstsein. Ein fester Bestandteil im Bereich der Leseförderung/Lesemotivation ist außerdem das Internetangebot „Antolin“ und die Teilnahme am „Neusser Lesewettbewerb“, der jährlich für alle Zweit- und Viertklässler angeboten wird.

www.lesementorneuss.de