Pausenspiele

In der großen Pause können unsere Kinder gegen Abgabe ihres Spieleausweises Spielgeräte ausleihen. Diese werden zum Pausenende wieder zurückgegeben. Die Ausleihe der Spielgeräte wird von den Kindern der vierten Schuljahre übernommen. Außerdem stehen unseren Schülern vier Tischtennisplatten zu Verfügung, die auch gerne in den Spielpausen genutzt werden. Hierbei wurde jeder Klassenstufe eine Tischtennisplatte zugewiesen. In den einzelnen Klassen befinden sich je zwei Tischtennisschläger, die bei der Klassenlehrerin ausgeliehen werden können.

Das Fußballspiel ist bei uns auf dem Schulhof mit Softbällen erlaubt. Wir haben jedoch feste Spielzeiten und Spielplätze mit den Kindern abgesprochen. Die ersten und zweiten Klassen haben die Möglichkeit, in der 1. Hofpause Fußball zu spielen. Dabei spielen die Kinder der ersten Klassen zwischen den Pavillons und die Kinder der zweiten Klassen in der Pausenhalle Fußball.

Die dritten und vierten Klassen können in der 2. Hofpause Fußball spielen. Dabei ist der Fußballbereich für die dritten Klassen zwischen den Pavillons. Der Fußballbereich der vierten Klassen liegt in der Pausenhalle.

 

Prävention

Unsere Schule führt ein Projekt zur Prävention gegen sexuellen Missbrauch in Kooperation mit der Theaterwerkstatt Osnabrück durch.

Die Kinder der dritten und vierten Schuljahre nehmen an dem Präventionsprogramm: "Mein Körper gehört mir!" teil.

Hierbei arbeiten die Kinder im Klassenverband an drei Tagen mit zwei Theaterpädagogen zusammen. Die Theaterpädagogen spielen Alltagsszenen, in denen die körperlichen Grenzen der Kinder überschritten werden. "Mein Körper gehört mir!" hilft den Kindern, gute und schlechte Gefühle zu unterscheiden, "Nein" zu sagen und gefährliche Situationen zu erkennen. Im Laufe der Grundschulzeit nimmt jedes Kind an diesem Projekt teil.

 

Projekte

Immer wieder sind wir bemüht, größere Projekte mit den Schülern und Eltern durchzuführen.

Diese werden in Projektwochen verwirklicht, in denen der normale Stundenplan aufgehoben wird und die Kinder in Kleingruppen eine Woche lang an einem Projektthema arbeiten. Dadurch wird eine sehr intensive Auseinandersetzung mit einem Thema ermöglicht.

So fanden z.B. zu den Themen „Indianer“, „Zirkus“, "Gemeinsam-Sicher-Stark" und "100 Jahre St.-Martinus-Schule"  einige interessante und erlebnisreiche Projektwochen statt.